PluSport - Behindertensport in der Schweiz

Wie in Deutschland und Österreich besteht auch in der Schweiz eine Partnerschaft mit der führenden gemeinnützigen Organisation im Behindertensport: PluSport. Der große Unterschied zwischen PluSport und Special Olympics, mit dem Metatop in Deutschland und Österreich zusammenarbeitet, liegt darin, dass PluSport Behindertensport Schweiz, als Dachverband nicht nur Menschen mit geistiger Behinderung, sondern allen Menschen mit einer Behinderung ein breit gefächertes und zeitgemäßes Angebot an attraktiven Sportmöglichkeiten bietet.

Integration durch Sport

PluSport wurde 1960 gegründet und rund 12'000 Sportlerinnen und Sportler aus allen Sprachregionen der Schweiz treiben unabhängig von ihrem Behinderungsgrad regelmäßig Sport. Die Mission von PluSport lautet:

"Menschen mit Behinderungen sollen sich in aller Selbstverständlichkeit bewegen, sportlich betätigen und messen können. Begegnung im Sport fördert die Integration in Gruppe und Gesellschaft, Lebensfreude und Lebensqualität."

"Dafür engagieren wir uns", erklärt PluSport-Geschäftsführer René Will. "Wir offerieren vielfältige Angebote und Dienstleistungen zusammen mit unseren Sportclubs und bieten seitens des Dachverbands ergänzende Sportcamps für alle Behinderungsarten an." PluSport schafft die dazu nötigen Voraussetzungen durch wirkungsvolle Unterstützung eines regelmäßigen Sportbetriebs in allen Regionen der Schweiz und die professionelle Ausbildung aller HelferInnen und LeiterInnen - vom vielseitigen Breitensport über die Nachwuchsförderung bis zum nationalen und internationalen Spitzensport. "Um unsere Ziele wirksam zu erreichen, suchen wir aktiv die Zusammenarbeit mit Partnern im In- und Ausland", ergänzt René Will.

Facts and Figures

PluSport stellt Jahr für Jahr zahlreiche Angebote, Projekte und Events in der ganzen Schweiz sicher.

  • der nationale Behindertensport-Tag (PluSport-Tag) in Magglingen, mit rund 1'500 SportlerInnen
  • 12'000 Mitglieder
  • 90 Sommer- und Wintersportcamps mit rund 1'600 Teilnehmenden
  • 100 Behindertensportclubs für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • 50 Aus-, Weiter- und Zusatzausbildungskurse für BehindertensportleiterInnen
  • zahlreiche Talente und Athleten betreiben leistungsorientierten Behindertensport
  • rund 50 ambitionierte SportlerInnen nehmen an nationalen und internationalen Wettbewerben mit dem Höhepunkt Paralympics im Winter und Sommer teil

Ohne (finanzielle) Unterstützung von Außen geht es nicht

Einerseits wird PluSport durch das Bundesamt für Sozialversicherungen finanziell unterstützt, aber das reicht bei weitem nicht aus, das vielfältige Angebot im Behindertensport zu finanzieren. Deshalb ist PluSport andererseits auf Spender, Gönner, Partnerschaften und Sponsoren angewiesen. "Aus diesem Grund", so René Will, "haben wir uns für Metatop als Kooperationspartner im Bereich KMU-Spendengewinnung entschieden." Seit dem Beginn der Partnerschaft führt Metatop im Namen von PluSport verschiedene Spendenaktionen durch. Ein Schwerpunkt dieser Aktivitäten liegt in der Vermittlung von KMU-Spendern, die ihre finanzielle Unterstützung in Form eines direkten Sportförderungbeitrages zeigen. "Die darin enthaltenen Sachleistungen kommen voll und ganz der Förderung von SportlerInnen mit Behinderung zugute und werden von PluSport nach den jeweiligen Bedürfnissen frei ausgewählt", erläutert René Will.

Großartiger Spendenerfolg im ganzen Land

"Mit PluSport verbindet uns eine einmalige Partnerschaft", versichert Peter Hänggi von der Metatop AG in Wallisellen. "Dass sich die Spendenaktionen über die gesamte Schweiz und all ihre Sprachregionen erstreckt, ist schon etwas ganz besonderes", berichtet Peter Hänggi. "Dabei stellen wir fest, dass die Solidarität der KMUs zum Behindertensport sehr groß ist und die Sportlerinnen und Sportler im Vordergrund stehen."